Heutzutage werden viele Dinge des täglichen Lebens über das Smartphone abgewickelt. So sieht es auch hinsichtlich der Partnersuche aus. Eine Dating App soll dazu beitragen, schnell und unkompliziert mit wenigen Klicks mobil einen Flirt zu starten oder sogar die große Liebe zu finden. Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Dating Apps, dass es sich für Nutzer als schwer herausstellt, die beste Anwendung in diesem Bereich herauszufinden. Zwischen den vielen Apps gibt es die Lovoo Dating App, die in dem Test näher beleuchtet wurde. Aber wie ist das eigentlich in der Praxis? Bietet sich eine Dating App zum Kennenlernen an oder sollte doch lieber auf die altbewährte Praxis von Angesicht zu Angesicht gesetzt werden?

Die Vor- und Nachteile einer Dating App wie Lovoo

Vor Jahren war es Gang und Gebe, dass sich Leute in Cafés, Restaurants, Kinos oder einer anderen Location kennengelernt haben. Aufgrund des Wandels und der einfachen Vorgehensweise nutzen mittlerweile viele das Internet über mobile Dating Apps oder klassisches Online Dating, um ein passendes Gegenstück kennenzulernen. Letztendlich ist das wirklich eine praktische Sache, aber im Endeffekt fehlt vielleicht doch ein wichtiger Punkt, die persönliche Kommunikation. Diese bleibt in dem Fall auf der Strecke. Eine Dating App bietet Nutzern natürlich auch einige Vorteile. Hierzu zählen beispielsweise:Daten über eine App ist im Trend

  • zu jeder Zeit flirten
  • immer verfügbar
  • schnelle und spontane Verabredungen möglich

Diese Dinge sind schon sehr praktisch. Man kann über die Lovoo.de App immer und zu jeder Zeit mit anderen Personen kommunizieren. Der Andere braucht nicht lange auf Antwort warten. Doch es gibt auch einige Nachteile, die beachtet werden sollten. Einige Leute wollen sich besonders interessant machen und geben sich daher als komplett andere Person aus.

Auch ist es oft so, dass männliche Nutzer die Apps nutzen, nur um sexuelle Kontakte knüpfen zu können. Da die Kommunikation zunächst nur über das Smartphone geschieht, müssen sich die Nutzer um keine persönliche Kommunikation bemühen. Alle Fragen werden über eine gewisse Distanz gänzlich unpersönlich ausgetauscht. Die gewisse Ausstrahlung kann man über die App nicht erkennen. Von daher kann es auch im Endeffekt passieren, dass Nutzer irgendwann feststellen, im Endeffekt doch nicht zusammenzupassen.

Letztendlich bedeutet das, jede Menge Energie und Lebenszeit in das Kennenlernen einer doch nicht passenden Person gesteckt zu haben. Gerade die Anfangszeit des Kennenlernens ist im „normalen“ Leben sehr prickelnd, spannend und magisch. Durch das Austauschen und Kennenlernen über das Smartphone könnte dies enorm abgeschwächt werden.

Lovoo.de Dating App im Vergleich

Lovoo Dating App eignet sich für die Suche nach der großen LiebeDie Lovoo App ist eine sehr übersichtlich gestaltete und einfach gehaltene Dating App. Sowohl für iOS-Smartphones als auch für Android-Geräte gibt es die passende Lovoo App zum Herunterladen. Sogar eine iWatch App steht zur Verfügung. Das Unternehmen aus Dresden setzt auf die Location-Based-Services, wodurch der aktuelle Standort des Nutzers einbezogen wird. Von daher ist sie optimal für Smartphones geeignet.

Im Gegensatz zur Dating App Tinder bietet Lovoo laut unseren Lovoo Erfahrungen viel mehr Informationen über die Nutzer. Zudem gibt es eine Radar-Funktion, über die innerhalb kurze Zeit, Kontakte aus der Umgebung gefunden werden können. Der Nutzer kann selber festlegen, in welchem Radius Kontakte gesucht werden sollen. Den Rest erledigt Lovoo. Auch die Dating App Badoo funktioniert über die Entfernungssuche.

Wer eine gute Dating App mit interessanten Informationen zum Nutzer sucht, der ist mit der Lovoo App sehr gut beraten. Neben einigen Informationen zum Profil hat man bei dieser Anwendung auch die Möglichkeit, Suchkriterien genauer festzulegen. So findet man doch eher Personen, die die eigenen Ansprüche erfüllen. Tinder ist dagegen sehr oberflächlich gehalten und bietet nur wenigen Informationen.

Für wen ist die App geeignet?

Die Lovoo App ist für alle diejenigen Singles gedacht, die schnell einen Partner kennenlernen möchten. Mittlerweile gibt es über 38 Millionen Nutzer weltweit, die Lovoo immer wieder beanspruchen. Die Mehrzahl der Nutzer sind jedoch Männer. Vom Alter her bietet sich die App für Leute zwischen 18 und 35 Jahren am besten an. Denn in diesem Altersfenster liegen die meisten Personen. Im Prinzip ist die App für alle Interessengruppen geeignet.

Im individuellen Profil kann nach dem Lovoo Login angegeben werden, ob Leute für gemeinsame Aktivitäten, neue Freunde gesucht werden oder die große Liebe angepeilt wird. Über die Dating App stehen alle Möglichkeiten offen, die sich Suchende wünschen können.

Die Lovoo Erfahrungen – Kostenpflichtig ist die bessere Wahl

Nachdem man sich bei Lovoo angemeldet hat, kann zunächst das Profil ausgefüllt werden. Das ist jedoch kein Muss, wie es in anderen Singlebörsen der Fall ist. Es kann also auch ohne das Ausfüllen von Daten gestartet werden. Um auch für andere Lovoo Nutzer interessant zu werden, sollten allerdings ein paar Eckdaten und ein Foto veröffentlicht werden.

Aber welche Dinge sind eigentlich kostenfrei und wann muss Geld bezahlt werden?

Kostenfrei sind:

  • Nutzen der Suchfunktion
  • Interessante Leute anzeigen lassen
  • 5 Nachrichten (sofern Profil noch nicht bestätigt)

Um eine gewisse Seriosität zu wahren, muss man nach kurzer Zeit sein Profil bestätigen, um weiter Nachrichten schreiben zu können. Eine Bestätigung ist entweder über den Facebook-Account möglich oder über den Kauf von Credits. Um einen noch besseren Service zu genießen, gibt es eine VIP-Mitgliedschaft. Zu den Funktionen und Leistungen einer VIP-Mitgliedschaft zählen:

  • Eigenes Profil wird häufiger angezeigt
  • Andere Profile können anonym besucht werden
  • Kostenlose Lesebestätigungen möglich
  • Nutzen ohne Werbeeinblendungen
  • Popularität des eigenen Profils wird erhöht

Das sind doch einige wichtige Dinge, die für die VIP-Mitgliedschaft stehen. Eine VIP-Mitgliedschaft kann für einen, drei, sechs oder sogar 12 Monate gebucht werden. Bei einer Mitgliedschaft von einem Monat ist man mit 8 Euro dabei. Bucht man direkt eine Mitgliedschaft für ein Jahr, so werden 45 Euro fällig. Generell sind längere Laufzeiten sinnvoller, da doch einige Euro eingespart werden können. Eine Alternative zu den VIP-Mitgliedschaften ist der Kauf von Credits. Denn auch über das Credit-System können diverse Leistungen hinzugekauft werden. So erspart man sich lange Laufzeiten und bucht nur das, was man wirklich unbedingt haben möchte.

Der erste Eindruck im Lovoo Test

Lovoo macht einen sehr gut gestalteten und aufgeräumten Eindruck. Es werden von Lovoo.de viele Funktionen geboten. Unter anderem gibt es eine Suchfunktion, über die viele interessante Kontakte kennengelernt werden können. Praktischerweise gibt es eine Favoritenliste, in der besonders interessante Kontakte ihren Platz finden. Schnell kommt man so mit den Favoriten wieder in Kontakt.

Weitere interessante Funktionen sind Match und Ghost-Modus. Über Match können schnell passende Kontakte gefunden werden. Diese kann man positiv und negativ bewerten. Der Kontakt, der bewertet wird, wird über eine positive Nachricht in Kenntnis gesetzt. Der Ghost Modus gibt Nutzern die Möglichkeit, unerkannt in Profilen zu stöbern. Die besuchten Profile erhalten keine Info über den Besuch des Profils.

Wichtig sind natürlich auch die Funktionen Flirtradar und Nachrichten. Das Flirtradar ist so gestaltet, dass interessante Nutzer in einem angegebenen Umkreis angezeigt werden. Direkt aus der App heraus kann man mit weiteren Lovoo App Nutzern in Kontakt kommen. Diese Funktion ist besonders praktisch und bietet ungeahnte Möglichkeiten. Möchte man Nachrichten an andere Mitglieder schreiben, so stellt man fest, dass die Nachrichten-Funktion von Lovoo wie eine Art Chat aufgebaut ist. Allgemein überzeugen die Lovoo App Funktionen mit einer guten Umsetzung, Gestaltung und Bedienung.

Tipps zur Lovoo Nutzung

Natürlich sollte man an einige Dinge denken, wenn man die Lovoo App nutzt. In Sachen Datenschutz ist Lovoo sicher. Doch man sollte selber natürlich auch aufpassen, welche Daten man im Profil angibt und veröffentlicht. Schließlich muss man die Privatsphäre schützen. Allgemein ist es gar nicht so einfach, immer die richtigen Worte für das erste Kennenlernen zu finden. Über die Lovoo.de App funktioniert das sicherlich einfacher, als in einer Discothek oder einer anderen Location. Doch man muss auch damit rechnen, dass sich der angeschriebene Kontakt nicht meldet. Jedenfalls sollte man sich nicht verstellen.

Wichtig ist es, immer bei der Wahrheit zu bleiben und ganz einfach natürlich zu bleiben. Auch wenn sich bei Lovoo viele junge Menschen vorfinden, so ist es nicht immer ratsam, freche Anmachsprüche abzuschicken. Um bei anderen Leuten landen zu können, ist Natürlichkeit wichtig. Auch sollten Nutzer Daten wie Größe, Gewicht und was gesucht wird eingetragen werden. Das sind wichtige Fakten, die besonders interessant sind. Werden zu viele Angaben gemacht, könnte das Profil unübersichtlich und unaufgeräumt wirken. Manchmal ist in der Praxis weniger doch mehr.

Das Fazit zur Lovoo Dating App

Nach dem Dating App Test können wir sagen, dass sich die App überwiegend für die jüngere Generation empfiehlt. Der größte Teil der Mitglieder bei Lovoo weist ein Alter bis zu 35 Jahren vor. Wer auf die Methode setzt, über Internet und Smartphone nette Leute oder die große Liebe kennenzulernen, kann mit Lovoo einen guten Kurs fahren. Die Lovoo App ist sehr einfach, übersichtlich und gut gestaltet. Dank der einfachen Bedienung können Nutzer innerhalb kurzer Zeit Personen finden, die sich im näheren Umkreis befinden.

Der Dienst von Lovoo an sich ist kostenfrei. Doch um weitere Specials nutzen zu können, muss entweder eine VIP-Mitgliedschaft abgeschlossen oder Credits gekauft werden. Erstellen Nutzer ein Profil, so muss dieses Profil nach fünf Nachrichten über den Facebook-Account bestätigt werden, um weitere Nachrichten schreiben zu können. Als Alternative können Credits gekauft werden, um weiterhin Nachrichten an andere Lovoo-Kontakte zu senden.

Lovoo Dating App im Test
4.2 (83.33%) 6 votes